Tropföler

Tropföler

Bei Förder-Systemen ist es notwendig, die Förderketten zu ölen. Um sparsam und dosiert ölen zu können, bieten wir den LUBING Tropföler an.

Dieser ist verschiedenen Spannungen erhältlich.

Es wird empfohlen, die Spannungsversorgung des Tropfölers an die Spannungsversorgung der Motoren zu koppeln. So ist sichergestellt, dass der Tropföler nur bei laufender Förderanlage in Betrieb ist.

Des Weiteren sollte ein manueller Schalter (ein/aus) oder ein Zeitrelais in die Zuleitung integriert werden. Der Tropföler kann so bei Bedarf zugeschaltet werden.

Tropföler

Wir empfehlen, den Tropföler an einer gut zugänglichen Position zu installieren, welche regelmäßig vom Bedienpersonal eingesehen wird. Von einer Installation innerhalb der Stallanlage sollte auf Grund des staubigen Umfeldes abgesehen werden.

Der Öltropfer sollte so eingestellt sein, dass ca. alle 5 Sek. ein Tropfen fällt. Die Einstellung erfolgt durch Drehen an der Ventilschraube. Im Schaufenster kann der zeitliche Abstand zwischen den einzelnen Tropfen beobachtet werden.

Die Förderanlage darf nicht zu stark geölt werden. Zu viel Öl bindet Staub und Verschmutzungen und kann die Eiqualität nachteilig beeinflussen. Durch sparsame Ölung ist sichergestellt, dass die zu transportierenden Eier nicht mit Öl in Berührung kommen. Dennoch muss das verwendete Öl als lebensmittelecht eingestuft sein.

Zu wenig Öl führt zu erhöhter Reibung und Schwergängigkeit der Förderkette und führt zu vorzeitigem Verschleiß.

Tropföler

Die Position der Ölpinsel ist besonders wichtig. Die Ölpinsel sollen nur das flachliegende Kettenglied außen ölen.

Download technische Info

Tropföler

 

LUBING Tropföler

Diese Bereiche könnten Sie ebenfalls interessieren:

Kurvenförderer

für den Eitransport

Kurvenfoerderer

Steilförderer

für den übergabelosen Eiertransport mit extremen Steigungen

Steilförderer

Zubringerförderer

für den Transport vom Legebereich zum Zentralförderer

Zubringerförderer